Endodontie

Unter Endodontie versteht man einen Teilbereich der Zahnmedizin, der sich mit den Erkrankungen des Zahnnervs beschäftigt. Das Ziel der endodontischen Behandlung ist die Erhaltung des eigenen Zahnes. Die häufigste Behandlung in der Endodontie ist die sog. Wurzelkanalbehandlung.

Gerade dieser Teilbereich der Zahnmedizin hat sich in den letzten Jahren sehr stark weiterentwickelt. Um Ihnen auf diesem Gebiet eine moderne und nachhaltige Therapie anbieten zu können, hat Frau Zahnärztin Klaudia Miksa an einer Spezialisierungs-Fortbildung in diesem Bereich teilgenommen und diese im Juni 2016 mit einer Prüfung abgeschlossen (Curriculum Endodontie der Europäischen Akademie für Zahnärztliche Fortbildung). Unser Ziel ist es, auch grenzwertige Zähne – natürlich nach vorheriger gründlicher Aufklärung und mit Ihrem Einverständnis – möglichst noch lange erhalten zu können.

Als hochwertiges Hilfsmittel in diesem Bereich steht uns ebenfalls seit Juni 2016 ein Mikroskop zur Verfügung. Damit können wir eine endodontische Behandlung unter 25-facher Vergrößerung durchführen, was die Qualität und die Langzeitprognose im Vergleich zum herkömmlichen Verfahren (4-fache Vergrößerung mit Lupenbrille) deutlich erhöht.

Mikroskop